Samstag, 8. April 2017

Kneipp Hautzartes Creme-Öl-Peeling

Wie letzte Woche in meinem Post über die Kneipp Neuheiten im Frühjahr 2017 angekündigt, möchte ich Euch heute das Hautzarte Creme-Öl-Peeling von Kneipp vorstellen:


Zuerst hatte ich mir Gedanken gemacht, wie das Peeling-Tütchen verschwinden konnte. Ich kann es mir nur so erklären: Das Paket kam an, ein Kinder-Geburtstag stand vor der Tür, das Schaumbad und die Sprühlotion kamen zur Benutzung ins Bad. Einmal-Produkte werden bei mir erst kurz vor dem Schreiben des Berichtes genutzt (weil ich sonst nicht mehr weiß, wie es war). Aber warum gerade das Peeling-Sachet nicht ins Bad, sondern im Wohnzimmer blieb, kann ich nicht mehr sagen. Auf jeden Fall haben meine Kinder die Zeit genutzt (wo ich für ein paar Tage zur Beerdigung war), um mal seit langem wieder mit der Wii U zu spielen und das Spiel genau auf das Peeling zu legen...


Wie das Verwöhnende Creme-Öl-Peeling ist auch das Hautzarte Creme-Öl-Peeling ein sanftes Zuckerpeeling mit nährende Öl-Creme und sorgt für eine außergewöhnlich zarte Haut! Der Duft des Hautzarten Peelings mit Mandelmilch und Mandelöl gefällt mir viel besser, als der Duft des Verwöhnenden Peelings mit Kamelie und Argan. :-) Einmal-Anwendungen finde ich super für unterwegs, z.B. Urlaub. Aber für zu Hause wünsche ich mir doch ein Tube! In einem Sachet sind 40 ml enthalten und hat bei mir genau für eine Anwendung gereicht. Die feinen Zuckerkristalle sind sehr angenehm, dazu die reichhaltige Öl-Creme und die Haut fühlt sich währenddessen und danach total weich und gepflegt an!


Ich mag das Hautzarte Creme-Öl-Peeling von Kneipp total gerne, wünsche mir aber eine Tube! ;-) Und Achtung: Nach der Benutzung muss die Wanne / Dusche gründlich gereinigt werden, da Rutsch-Gefahr besteht! Ich bedanke mich bei Kneipp für die Zusendung der tollen Neuheiten! :-)

Sonntag, 2. April 2017

Kneipp Neuheiten im Frühjahr 2017

Der Frühling ist da und damit auch die Neuheiten von Kneipp! :-) Die Auswahl war mal wieder ziemlich schwierig, da es sehr viele tolle neue Produkte gibt. Meine Wahl fiel auf das Aroma-Pflegeschaumbad "Lieblingszeit", da ich Schaum und farbiges Wasser mag:


Die Flasche ist schön gestaltet, gefällt mir sehr gut und passend zum Frühling! :-) Bei uns in der Straße blüht gerade eine rosa (japanische) Kirschblüte, genau wie sie auf der Flasche abgebildet ist. Zusätzlich zum Extrakt der Kirschblüte ist noch das natürliche Reiskeimöl enthalten und ätherische Öle. Der Duft ist angenehm blumig, gefällt mir prima und die Farbe erst!





Meine Kinder mögen das Aroma-Pflegeschaumbad "Lieblingszeit" gern, daher ist die Flasche schon fast alle. Für mich könnten die Farbe des Badewassers und der Duft noch ein bisschen intensiver sein, aber ansonsten mag ich "Lieblingszeit" auch. :-)

Als Überraschung lag dem Päckchen die neue Kneipp Sekunden-Sprühlotion bei:


Die pflanzliche Pflegeformel mit wertvoller Avocadobutter, Sonnenblumenöl und Zitronenverbene pflegt die Haut spürbar zart und geschmeidig und das ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Die innovative Textur zieht sehr schnell ein und spendet sofort intensive Feuchtigkeit. Die ideale Pflege für jeden Tag: Sprühen. Pflegen. Los. Sie ist für normale Haut.

Ich habe ja schon oft erwähnt, dass ich etwas faul bin, was das Körper eincremen angeht. Aber diese Sekunden-Spühlotion ist super! Ich besprühe die Beine von unten nach oben (ein feiner Streifen) und verteile dann die Lotion. Rucki zucki ist sie eingezogen und der Duft ist zitronig-frisch.

Meine Jüngste kam heute an und wollte, dass ich ihre Beine einsprühe, weil sie so "rohe Beine" hat. Ich musste so lachen! ;-) Sie liebt den Duft der Zitrone und hatte danach wunderbar weiche Beinchen (vorher aber eigentlich auch schon). ;-)

vorher

eingesprüht

nachher

Nächste Woche möchte ich Euch die dritte Neuheit vorstellen und zwar das neue Kneipp Hautzarte Creme-Öl-Peeling mit Mandelmilch und Mandelöl (als Herbst-Neuheit hatte ich Euch bereits das Verwöhnende Creme-Öl-Peeling mit Kamelie und Argan vorgestellt). Normalerweise wollte ich das Creme-Öl-Peeling heute benutzen und dann drüber schreiben. Aber ich habe es heute Morgen nicht gefunden, es war weg! Gerade eben habe ich es im Wohnzimmer gefunden, es lag ein Wii U Spiel drauf!!!! ;-) 


Neutrogena Hydro Boost

Nun sind bereits vier Monate seit meinem letzten Post vergangen. Aber mir war irgendwie nicht nach Schreiben und Berichten. Meine Gedanken sind zur Zeit woanders, da es vor kurzem einen Todesfall in meiner Familie gab. :-(


Überall liest und hört man von den Neutrogena Hydra Boost Produkten für die "Übergangshaut" zwischen 25 und 40 Jahren! Ich war auch neugierig, aber mir war vor allem die Creme bzw. das Aqua Gel mit um die zwölf Euro viel zu teuer! Daher habe ich mich gefreut (vor allem weil meine Tagescreme zu dem Zeitpunkt gerade alle geworden ist), dass ich durch den Rossmann Blogger Newsletter das Neutrogena Hydra Boost Aqua Gel und die Gelée Reinigungslotion zum Testen zugeschickt bekommen habe! Kurz danach erreichte mich eine Testzusage für die gleichen Produkte von die Insider. Ich hatte überlegt, ob ich das Insider-Team anschreibe, so dass mein Platz jemand anderes bekommen kann. Aber vermutlich hatten sie zu dem Zeitpunkt schon die ersten Pakete los geschickt, so dass ich es gelassen habe. Aber tatsächlich muss ich mein Paket als eine der letzten bekommen haben. Da ich eine Mail bekam, warum ich noch keinen Bericht geschrieben habe!!! Dabei hatte ich da das Päckchen gerade erst in Empfang genommen!!! Ein wenig sauer war ich deswegen schon...


Hätte ich mir ein Reinigungsprodukt aus der Neutrogena Hydra Boost Pflegeserie aussuchen müssen (Gelée Reinigungslotion, Mizellenwasser, Aqua Reinigungsgel oder Aqua Reinigungstücher), wäre meine Wahl auf das Aqua Reinigungsgel gefallen, da ich ein Waschgel-Typ bin. Aber in meinem Paket war die Gelée Reinigungslotion.


Die Reinigungslotion verbindet auf innovative Weise die Leichtigkeit eines Gels mit der Effizienz einer Reinigungslotion. Sie soll die Haut von Schmutz, Talg und Make-up reinigen und ein restlos sauberes Gefühl hinterlassen. Die Haut soll erfrischt und mit Feuchtigkeit versorgt werden. Es ist Ölfrei, Augenärztlich getestet und auch für sensible Haut geeignet.


Die Gelée Reinigungslotion wird auf ein Wattepad gegeben und dann über das Gesicht, die Augenpartie und Lippen gewischt. Es ist kein Abwaschen nötig. Ich hatte mich die ganze Zeit jetzt nicht geschminkt, außer einmal. Wenn ich kein Make-up drauf habe, ist die Reinigung mit der Gelée Lotion total easy. Einfach drüber wischen und das Gesicht fühlt sich gereinigt und erfrischt an. Aber als ich geschminkt war, musste ich mit mehreren Wattepads über mein Gesicht gehen und hatte trotzdem das Gefühl, dass mein Gesicht nicht komplett gereinigt wurde. Durch den schönen blauen Pumpspender, der 200 ml enthält, hätte ich vermutet, dass die Reinigungslotion hellblau wär. Aber sie ist eher weißlich oder milchig, fast transparent.


Das Aqua Gel ist für Normale und Mischhaut - ich habe Mischhaut, also passend. In der Serie gibt es noch das Creme Gel, welches für trockene Haut ist. Die leichte Textur soll besonders schnell einziehen und die Haut 24 Stunden lang kontinuierlich mit intensiver Feuchtigkeit versorgen. Für einen langanhaltenden, feuchtigkeitsspendenden Effekt. Was für eine glatte, spürbar geschmeidige und erfrischte Haut sorgen soll.


In dem bläulichen Töpfchen sind 50 ml enthalten und das Gel hat einen leichten hellblauen Touch (sieht man auf dem Foto jetzt nicht so). Das Aqua Gel zieht wirklich recht schnell ein und hinterlässt bei mir ein glattes Hautgefühl. Es ist Ölfrei und verstopft die Poren nicht.



Fazit: Ungeschminkt gefällt mir die Gelée Reinigungslotion ganz gut, einfach über das Gesicht wischen und nicht abwaschen müssen, was perfekt ist, wenn es mal schnell gehen muss. Aber mit Make-up (was in Zukunft hoffentlich wieder öfter vorkommen wird) habe ich das Gefühl, dass mein Gesicht nicht richtig sauber wird, trotz mehrerer Pumpstöße und frischer Wattepads. Das Aqua Gel zieht ziemlich schnell ein und hinterlässt ein angenehm glattes Hautgefühl. Die Düfte von beiden Produkten gefallen mir sehr gut, zart und leicht blumig. Trotzdem werde ich die Produkte nicht nach kaufen, aber aufbrauchen, da ich sie gut vertragen habe. Die Gelée Reinigungslotion muss ein geschminktes Gesicht reinigen können, wenn es auf der Verpackung steht! Das Aqua Gel ist in einem Tiegel, ich bevorzuge aber aus hygienischen Gründen Spender und außerdem sind mir 12,99 € etwas zu teuer. In einigen Berichten habe ich gelesen, dass die Inhaltsstoffe doch teilweise sehr bedenklich sind. Ich muss gestehen, dass ich nicht nach Inhaltsstoffen schaue. Aber zum Glück gibt es Blogger die das machen und eine von ihnen ist Romy von Absolut ehrlich! Bei ihr lese ich sehr gerne. :-)

Vielen Dank an den Rossmann Blogger Newsletter und die Insider, dass ich die beiden Neutrogena Hydra Boost Produkte kennen lernen durfte!