Sonntag, 19. April 2015

GARNIER Miracle Sleeping Cream

Auf zahlreichen Blogs liest man zur Zeit von der neuen "Schlafcreme", der Miracle Sleeping Cream von GARNIER. Auch ist in vielen Zeitschriften Werbung für die Anti-Age Pflege (inspiriert aus Asien), die Zeichen der Müdigkeit verschwinden lassen soll, selbst schon nach einer Nacht! Da wird man bzw. Frau doch recht neugierig auf die neue Nachtcreme und deshalb freue ich mich, dass ich sie als Blogger Academy Mitglied ausgiebig testen durfte! :-)


Idealerweise sollte nachts die Haut mit einer intensiven Pflege unterstützt werden, da 25 % mehr Nährstoffe aufgenommen werden können (die Hautbarriere wird dünner und durchlässiger). Die Nachtruhe wird also zum Schönheitsschlaf. ;-) Die regenerative Phase der Haut findet übrigens zwei Stunden nach dem Einschlafen statt.


Die Miracle Sleeping Cream kombiniert die regenerierenden Eigenschaften einer reichhaltigen Maske mit der Leichtigkeit einer Creme. Der Anti-Age Komplex besteht aus 7 hochwirksamen Wirkstoffen:
  • LHA (sorgt für strahlende Haut)
  • Hyaluronsäure (spendet intensiv Feuchtigkeit)
  • Jojoba-Öl (verstärkt die natürliche Hautschutzbarriere)
  • Mäusedorn (Ruscus-Extrakt: kurbelt die Mikrozirkulation an)
  • Adenosin (bekämpft die Zeichen der Hautalterung, die durch Übermüdung entsteht)
  • Akazien-Extrakt (Albiziaextrakt: lässt den Teint strahlen und macht die Hautebenmäßiger)
  • Ätherisches Lavendel-Öl mit kraftvoller Anti-Age Essenz (wirkt Zeichen der Hautalterung entgegen und beruhigt durch seinen Duft)


Der blaue Pappkarton, in dem sich das Cremedöschen befindet, ist sehr schön gestaltet, zwar mit ziemlich vielen Informationen, aber dennoch sehr ansprechend. Der blaue Tiegel gefällt mir total gut. Ich war überrascht, wie leicht er doch ist, ich dachte es wäre gar keine Creme drin. ;-) Das sehr schöne (fast ins lila gehende) dunkelblau erinnert mich sehr an eine Nachtcreme, also ziemlich passend. Das Cremedöschen hat kein Hygienesiegel, daher "klebte" die Sleeping Cream vom Transport bzw. Versand am Deckel:


Okay, ist auf dem Bild schlecht zu erkennen, aber es war so. ;-) Trotzdem es eine Umverpackung hat, finde ich ein Hygienesiegel besser und sicherer. Normalweise finde ich einen (Pump-) Spender und Tuben viel hygienischer, aber eigentlich geht man ja mit sauberen Fingern ins Döschen, um die Creme zu entnehmen, oder? Die Farbe der Creme ist nicht richtig weiß, eher ins beige gehend. Und die Textur ist nicht beschreibbar. In vielen Blog-Berichten steht wie (zu fest gewordener) Pudding. ;-) Auf jeden Fall sieht am nächsten Tag die Creme so aus, als wenn überhaupt nichts entnommen worden ist, sie ist total glatt. Sie fässt sich auch merkwürdig an, eben wie eine (reichhaltige) Maske. Aber lässt sich leicht wie eine Creme verteilen und legt sich wie ein Film auf mein Gesicht. Daher habe ich den Eindruck, dass sie nicht wie beschrieben schnell einzieht. Den Geruch kann ich auch nicht wirklich beschreiben. Ich hätte angenommen, dass die Schlafcreme nach Lavendel riechen müsste. Denn es sind ätherische Lavendelöle enthalten, die ich aber nicht raus riechen kann (aber vielleicht riecht Lavendel-Öl anders als die Lavendel-Pflanze?). Ich musste mich erst an den ziemlich intensiven Geruch gewöhnen. Inzwischen empfinde ich ihn als angenehm, vor allem weil ich ihn schon beim Auftragen gar nicht mehr rieche. ;-) Was mir aber gleich am Anfang auffiel: Kurz nach dem Auftragen der Sleeping Cream (etwa fünf Minuten danach), hat mein Wangenbereich angefangen zu kribbeln bzw. zu brennen, so als wenn ich eine Thermo-Maske im Gesicht habe!!! Versteht Ihr was ich meine? Es ist schon etwas unangenehm, aber aushaltbar, da es nicht die ganze Nacht anhält, vielleicht zehn bis fünfzehn Minuten. Die Intensität des kribbelenden Hitze-Empfindens hat nachgelassen, ist aber noch vorhanden...


Aber wie sah meine Gesichtshaut nach der ersten Nacht aus? War sie sichtbar glatter und erholter? Wurden Schlaf-Falten gemildert? Die erste Nacht war eine sehr kurze, da ich ziemlich lange Fernseh geschaut habe. Als der Wecker um sechs Uhr klingelte, fühlte ich mich sehr müde und der Blick in den Spiegel zeigte mir, dass mein Gesicht auch noch sehr müde aussah!! Mein Gesicht fühlte sich weich an, mehr auch nicht. Weder konnte ich ein frischen und strahlenden Teint bewundern, noch wurden Schlaf-Falten gemindert - Schade. Nach einigen Tagen Anwendung bekam ich ein paar ziemlich unansehnliche Pickel (an der weiteren Gesichtspflege-Routine hatte ich übrigens nichts weiter geändert). Ich dachte schon, dass ich die Creme absetzen müsste. Aber kaum waren die Pickel weg, kamen auch keine neuen mehr dazu. Nacht für Nacht sollte die revitalisierende Schlafcreme für ein jugendlicheres Aussehen sorgen. Anzeichen der Müdigkeit und des Alterns sollen bekämpft werden und für sichtbar glattere, festere und prallere Haut sorgen. Weil durch die intensive Regeneration die Zellerneuerung beschleunigt werden soll. Leider konnte ich all das bei mir nicht feststellen, nur das sich die Haut am nächsten Morgen weich anfühlt.

Mein Fazit:


So viel Creme habe ich schon benutzt (auf dem Bild sieht man auch sehr schön, wie glatt die Creme-Oberfläche ist). Ich werde sie aufbrauchen, aber nicht nach kaufen. In dem sehr hübschen Plaste-Tiegel sind 50 ml enthalten und erhältlich ist die GARNIER Miracle Sleeping Cream seit März diesen Jahres für 9,99 € (UVP) in Drogerie- und Verbrauchermärkten, sowie in Kauf- und Warenhäusern. Meine Haut ist normalerweise nicht besonders empfindlich was neue Cremes angeht. Aber irgendwie mag meine Haut die neue Schlafcreme nicht. Das zeigt sie mir durch das Kribbeln bzw. Hitze-Empfinden oder auch brennen im Wangenbereich. Und die versprochenen tollen Wirkungen auf die Haut habe ich leider auch nicht feststellen können. Also keine sichtbar glattere, festere und prallere Haut. Auch sind die Anzeichen der Müdigkeit noch sichtbar. Außer das sich mein Gesicht am Morgen weich anfühlt. Das liegt vermutlich an dem Film, der sich nach dem Eincremen auf mein Gesicht legt...

Sonntag, 12. April 2015

GARNIER Fructis Pracht Auffüller

Seit meinem letzten Shampoo-Test vom Oktober habe ich ziemlich mit juckender Kopfhaut zu kämpfen. Selbst bei der GARNIER Schaden Löscher-Serie, die ich sehr gern mochte, hat auf einmal meine Kopfhaut gejuckt! Ich habe den Tipp meiner Freundin befolgt und das Weidenrinden Shampoo von Rausch gekauft (eigentlich zur Vorbeugung gegen Läuse für meine Kinder). Da es aber (auch) gegen Rötungen und Juckreiz ist, habe ich es zum Haare waschen genommen. Von Tag zu Tag wurde der Juckreiz auf meiner Kopfhaut besser!

Trotzdem habe ich es gewagt und mich für einen neuen Shampoo-Test gemeldet:


Heute möchte ich Euch die GARNIER Fructis Pracht Auffüller-Serie vorstellen und berichten, wie es meiner Kopfhaut mit dem Juckreiz geht. :-)

Die Prachtauffüller-Serie schenkt üppiges Haar bei der täglichen Pflegeroutine. Die neue Fibra-Cylane-Technologie sorgt für mehr Volumen, Granatapfelextrakt bringt Schwung und Geschmeidigkeit.

Als ich das Weidenrinden Shampoo nahm, habe ich keine Spülung benutzt, nur einmal die Woche eine Haarkur. Mit der neuen Pracht Auffüller-Serie habe ich meine gewohnte Haarpflegeroutine wieder aufgenommen: Alle zwei Tage Haare waschen mit Shampoo und Spülung und einmal die Woche eine Haarkur mit drei Minuten Einwirkzeit.

GARNIER Fructis Pracht Auffüller Shampoo


GARNIER Fructis Pracht Auffüller Spülung


GARNIER Fructis Pracht Auffüller Pflege-Creme-Kur


Als erstes fiel mit der unglaublich tolle Duft auf!!! Ich mag Granatapfel-Duft total gern. :-) Selbst meine Kinder schnüffeln ständig an meinen Haaren. ;-) Erst vor kurzem stand meine Große vor dem geöffneten Fenster, ich stelle mich zu ihr und sie meinte: "Was riecht hier so lieblich?" Ich dachte, dass sie die Frühlingsluft meint und sagte scherzeshalber: "Na ich!" Und tatsächlich, sie meinte wirklich mich bzw. meine Haare!! Hihihi. Auch die Konsistenz (cremig weich) und die Anwendung (gut einmassieren und wieder ausspülen) gefallen mir richtig gut. Die Kämmbarkeit kann ich jetzt im nassen Haar nicht wirklich beurteilen, ich habe mir angewöhnt, die Haare nur noch im trockenen Zustand zu kämmen, aber da klappt es prima. Was soll ich noch sagen? Die Haare fühlen sich samtig weich an und wirken auf mich wirklich ein bisschen üppiger! Tolle Produkte! Und das Beste: Die juckende Kopfhaut ist (bisher) nicht schlimmer geworden!! :-) Ich traue mich im Moment auch kein anderes Shampoo zu benutzen, weil ich Angst habe, dass das Jucken wieder schlimmer wird. Aber falls das der Fall sein sollte, werde ich wieder zum Weidenrinden Shampoo zurück greifen, auch wenn es fast das Fünffache kostet, wie das Kräftigende Shampoo von GARNIER.

GARNIER Fructis Prachtauffüllendes Serum Griffige Längen


Ich finde es schon mal super, dass das Serum in einem Pumpspender ist. 50 ml sind in dem Spender enthalten. Vor der Anwendung muss der Pumpspender gut geschüttelt werden (nur leider vergesse ich das immer). Zum Öffnen wird der Spender etwas nach links gedreht. Dann werden ein bis zwei Pumphübe auf das gewaschene, handtuchtrockene Haar (in die Spitzen) aufgetragen. Das Serum wird übrigens nicht ausgespült! Zum Schließen nach rechts drehen (ein Pfeil zeigt die Richtung). Nun soll das Haar wie gewohnt trocken geföhnt werden. Ist das jetzt auch ein Föhn- bzw. Hitzeschutz? Ich habe zusätzlich noch das Wunder-Öl von GARNIER als Hitzeschutz benutzt, wenn ich im Anschluss meine Haare föhnen musste. Ich war mir doch etwas unsicher, was ich zuerst in die Haare geben soll, das Öl oder das Serum? Das Serum riecht genauso toll nach süßem Granatapfel wie Shampoo & Co. :-) Es lässt sich gut in die Spitzen geben und soll für üppigere und griffigere Längen sorgen, die spürbar geschmeidig sind. Hier bin ich mir nicht sicher, ob meine Längen wirklich üppiger aussehen. Sie fassen sich aber auf jeden Fall geschmeidig (und nicht klebrig) an, wie der Rest der Haare auch...

GARNIER Fructis Pflege Finish Üppige Mähne


Das Pflege Finish soll mit feine Micro-Puder Textur noch üppigeres, griffigeres Haar mit natürlichem Schwung verleihen. Vor Gebrauch muss die Dose mit 200 ml Inhalt gut geschüttelt werden. Das trockene Haar kopfüber besprühen und solange bearbeiten, bis die gewünschte Pracht-Mähne erreicht ist. Ich habe keine Ahnung, wie ich meine Haare nach dem Besprühen "bearbeiten" soll, damit ich eine Pracht-Mähne bekomme. ;-) Haarsprays, wie auch das Pflege Finish, sind nichts für mich. Was mir aber super gefällt, ist der geniale Duft!! Ab und zu besprühe ich meine Haare damit, so dass sie noch toller duften! ;-) Für mich hält das aber nicht so lange an, meine Kinder riechen es noch etwas länger.

Fazit: Ich mag den Duft der gesamten GARNIER Fructis Pracht Auffüller-Serie!!! Nur schade, dass ich ihn nicht so lange an mir wahr nehme. Wenn das mit der juckenden Kopfhaut nicht schlimmer wird, werde ich Shampoo, Spülung und Kur nach kaufen! Die drei Produkte mag ich total gern! Das Serum wird aufgebraucht, aber nicht nach gekauft. Ich benutze dann doch lieber das Wunder-Öl. Und beim Pflege Finish habe ich ja schon erwähnt, dass das nichts für mich ist. Insgesamt wirken meine Haare prachtvoller/üppiger und geschmeidig sind sie auch. Ach ja, dass die Produkte alle in Pink sind, gefällt mir richtig gut. ;-)

Vielen lieben Dank an GARNIER, dass ich als Blogger Academy Mitglied diese toll duftenden Produkte zugeschickt bekommen habe! :-)

Samstag, 11. April 2015

Kneipp Neuheiten im Frühjahr

Ich habe es vor Ostern nicht mehr geschafft, den Bericht Online zu stellen, daher stimmt der Anfang mit dem Wetter nicht mehr, aber ich hoffe es stört Euch nicht. ;-) Wir haben unseren Oster-Urlaub nämlich bei meinen Großeltern auf dem Dorf ohne Internet-Empfang verbracht und es war toll (ohne E-Mail's, Facebook & Co zu checken)! :-D Nun aber zu meinem Bericht:

Kaum fängt das Frühjahr an (okay, im Moment macht das Wetter nicht so mit, aber der Kalender sagt Frühling), gibt es schon wieder tolle Neuheiten von Kneipp!! :-) Die Entscheidung, welches neue Produkt ich Euch vorstellen möchte, ist mir mal wieder sehr schwer gefallen! Letztendlich habe ich mich für die Kneipp Schaum-Dusche "Glücksmoment" entschieden. Als Zusatzprodukt gab es ein schäumendes Badesalz. Ihr lest richtig, es gibt von Kneipp Badesalz mit traumhaftem Schaum! :-)


Ich liebe von der Schaum-Dusche "Blütenzart" den Duft und auch der Schaum ist einfach toll, daher wollte ich unbedingt die neue Sorte "Glücksmoment" probieren:


Die Dose ist erfrischend gelb, passend zu einem "Glücksmoment". Der spritzige Duft der Zitronenminze und die besondere Textur mit natürlichem, pflegendem Avocadoöl schenken ein außergewöhnliches Duscherlebnis.


Bei diesem Dusch-Schaum ist mir zum ersten Mal richtig das Gel aufgefallen, weil sonst immer schon bei "Blütenzart" und auch "Wachgeküsst" sofort der cremige Schaum zum Vorschein kam.


Hier wird das Gel wirklich erst in Verbindung mit der nassen Haut zu dem tollen cremigen Schaum! Es fühlt sich richtig super auf der Haut an und lässt sich sehr gut verteilen. An den Duft musste ich mich erst gewöhnen und inzwischen mag ich ihn ganz gerne. Es riecht schon intensiv Zitronig (beim auftragen), irgendwie ist der Duft sehr ähnlich der Handcreme, die ich zur Zeit am Abend benutze. ;-) Der zarte Schaum lässt sich prima abduschen und schon ist auch der Duft weg. Nach dem Abtrocknen riecht man von der Schaum-Dusche überhaupt nichts mehr. Die Haut fühlt sich zart und weich an, ich brauche mich nicht einzucremen. Nur als es etwas kälter war, hat die Pflege nicht ganz ausgereicht, da hatte ich sehr trockene und juckende Schienbeine und musste mich zusätzlich eincremen.


Die Packung für das schäumende Badesalz "Verwöhnen" ist sehr ansprechend gestaltet, oben die schöne Rose, unten die Blasen vom Schaum und das ganze passend in pink gehalten.


Das Badesalz ist wie vermutet rosa und riecht doch anders als gedacht, irgendwie nach Seife, aber nicht unbedingt schlecht. ;-) Das liegt vermutlich am ätherischem Öl der Damaszener Rose. Die Haut wird vor dem Austrocknen durch pflegendes Kamelienöl geschützt.


Das Badewasser schäumt tatsächlich etwas. Noch mehr Schaumspaß hätte es gegeben, wenn ich das Badewasser mit der Brause eingelassen hätte. Aber der Schaum war für mich ausreichend, vor allem weil ja das Wasser zart rosa war. :-)


Fazit: Mal wieder ganz tolle Kneipp-Neuheiten! :-) Wer es zitronig mag und auch Schaum-Duschen, wird "Glücksmoment" lieben! Ich mag sie, werde aber bei "Blütenzart" bleiben. ;-) In einer Dose sind 200 ml für 4,99 € (UVP) enthalten. Das schäumende Badesalz "Verwöhnen" ist toll, nun werde ich noch Ausschau nach der zweiten Sorte "Abschalten" halten. :-) Ein Sachet reicht für ein Vollbad und kostet mit 80 g Inhalt 1,49 € (UVP).