Freitag, 27. Dezember 2013

SYOSS Supreme Selection Restore 10in1 Wunder-Kur

Im Herbst wurde ich als exklusive SYOSS Produkttesterin ausgewählt. :-) Von der SYOSS Serie Supreme Selection mit Cellular Restore gibt es ein Shampoo, eine Spülung, eine Wunder-Kur und ein Regenerations-Fluid.

Ich habe die 10in1 Wunder-Kur für stark bis extrem geschädigtes Haar erhalten:


Mir gefällt gut, dass die Flasche durchsichtig ist, so hat man immer im Blick, wie viel noch drin ist. Auf dem folgenden Bild könnt Ihr sehen, dass die Wunder-Kur aus zwei Phasen besteht, d.h., die Flasche muss vor der Anwendung geschüttelt werden, damit sich die beiden Flüssigkeiten vermischen bzw. verbinden können:


 Und so sieht es aus, wenn die Flasche geschüttelt wurde:


Nach dem Waschen wird die Wunder-Kur ins handtuchtrockene Haar gesprüht und dabei nicht ausgespült! Anschließend können die Haare wie gewohnt gestylt werden. In meinem Fall ist das (nur) Föhnen und sieht im Anschluss so aus:


Die Wunder-Kur verspricht sensationelle Haarqualität in 10 Dimensionen:
  • Reparatur und Nährpflege
  • Kraft
  • Geschmeidigkeit
  • Anti-Frizz-Effekt
  • Glanz
  • Hitzeschutz
  • Perfekte Kämmbarkeit
  • Sprungkraft & Vitalität
  • Anti-Spliss-Effekt
  • Moisture-Balance

Im ersten Moment gefiel mir super gut, dass es eine Sprühflasche ist. Endlich keine öligen Finger mehr, wenn man z.B. Wunder-Öle benutzt. Aber nach drei Monatigem Gebrauch bin ich etwas zwiegespalten, welche Handhabung eigentlich besser ist. Toll finde ich immer noch, keine öligen Finder nach der Anwendung zu haben, aber andererseits ist der Verbrauch in einer Sprühflasche viel höher! Beim Öl habe ich einen Pumpstoß genommen und alles ins Haar verteilt, aber bei der Sprühflasche habe ich am Anfang bis zu acht Sprühstöße ins Haar gesprüht!!! Dann war ich bei sechs und inzwischen bin ich auf vier runter, was ich immer noch viel finde...

Die Haare sehen schön aus, fallen gut und fühlen sich weich und geschmeidig an. Spliss habe ich nach wie vor, aber da hilft wirklich nur "Haare ab", was spätestens im August nächsten Jahres zum 75. Geburtstag meiner Omi wieder passieren wird. Nach der Benutzung der Sprühkur lassen sich meine Haare total gut kämmen! Der Geruch der 10in1 Wunder-Kur hat mir am Anfang nicht so gut gefallen, irgendwas zwischen blumig und fruchtig. Inzwischen habe ich mich aber daran gewöhnt und mag ihn ganz gerne. :-) Das kommt vielleicht auch daher, dass er recht schnell nach dem Sprühen bzw. kämmen verfliegt.

Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit der SYOSS Supreme Selection Restore 10in1 Wunder-Kur! Mich stört nur etwas der hohe Sprüh-Verbrauch der 100 ml Flasche mit einem Preis von ca. 10 €.

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Maggi Kochgenuss Pur Fix für Hähnchen-Paprika-Pfanne

Vor einer Weile gab es bei uns eine Hähnchen-Paprika-Pfanne, von der ich Euch gern berichten möchte (mein Partner hat wie fast immer gekocht):


Die Zubereitung ging mit dem Maggi Kochgenuss Pur Fix total schnell und einfach. In einer Packung sind drei kleine Töpfchen enthalten:


Folgende Zutaten werden für 4 Portionen benötigt:


  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 große Paprika
  • 400 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • zwei Töpfchen Maggi Fix

Die in Streifen geschnittene Hähnchenbrust wird in einer beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl ca. vier Minuten goldbraun angebraten. Die in Streifen geschnittene Paprika wird auch mit angebraten:


Jetzt Milch und Sahne zugießen und kurz aufkochen lassen:


Nun die zwei Töpfchen Maggi Kochgenuss Pur zugegeben:


Und unter Rühren zügig auflösen. Bei mittlerer Hitze bis zur gewünschten Bindung (ca. 5 Min.) köcheln lassen:


Anschließend mit Reis servieren und Guten Appetit:


Ich esse sehr gerne rote und gelbe rohe Paprika, aber warme? Mag ich eigentlich nicht. Ich habe es gegessen und es hat geschmeckt! :-) Das Essen war ruckzuck gemacht und lecker! Solche Fix-Produkte sind sehr gut für Menschen wie mich, die es nicht so mit dem Kochen und vor allem Würzen haben. ;-) Meinem Partner hat es auch gut geschmeckt. Da es aber schon etwas her ist, als es das Essen gab, weiß ich nicht mehr so genau, wie es meinen Kindern geschmeckt hat. Ich glaube, die wollten nur Reis. ;-) Ein Töpfchen habe ich noch, vielleicht probiere ich es mal für mich allein mit Gemüse, wird bestimmt auch schmecken, oder?

Es gibt übrigens nicht nur Maggi Fix für Hähnchen-Paprika-Pfanne, sondern auch Fix für Schlemmer-Geschnetzeltes und Fix für Champignons in Rahmsauce sowie die beiden Saucen Bratensauce und Geflügelsauce. Alle Maggi Kochgenuss Pur Produkte sind seit August 2013 für 1,89 € (UVP) im Handel erhältlich.

Die Maggi Kochgenuss Pur Bratensauce für Kurzgebratenes habe ich zu Hause, mal schauen, wann mein Partner uns damit ein leckeres Essen zaubert! ;-)

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Naturals mit Balsamico

Die Empfehlerin hat schon ein paar Mal Tester für Naturals Chips von Lorenz gesucht. Diesmal hatte ich Glück und durfte Naturals mit Balsamico probieren! Unter Chips mit Balsamico konnte ich mir nicht so richtig was vorstellen, daher war ich sehr gespannt. :-)

Einen ganzen Karton mit 12 Tüten Naturals mit Balsamico habe ich erhalten:


In einer Tüte sind 110 g unverfälschter Genuss! Sie werden mit rein natürlichen Zutaten, ohne künstliche Aromen und ohne Konservierungsstoffe hergestellt. Sie sind ohne Gluten.


Ich musste gleich eine Tüte öffnen! Mir kam ein ziemlich saurer Geruch entgegen, ich habe sie trotzdem tapfer probiert. Meinen Kindern hat der Geruch überhaupt nicht gefallen, sie wollten die Chips nicht mal kosten und das wollen sie eigentlich immer! Mein Partner hat sie probiert, aber das war es dann auch schon. Ich habe die ganze Tüte allein essen müssen, aber geschmeckt haben sie mir leider nicht. Man gewöhnt sich an den sauren Balsamico Geschmack. Aber nein, diese Sorte Chips wird es bei uns nicht mehr geben!! Ich habe noch drei Tüten im Schrank stehen, mal schauen, an wem ich die los werde. ;-)

Einigen Familienmitgliedern habe ich ein oder auch zwei Tüten mit in die Weihnachtspakete gelegt:


Meiner Cousine hatte ich auch ein kleines Päckchen geschickt, aber leider die Chips vergessen. Sie hat aber schon Interesse angemeldet. Mal schauen, wann wir uns das nächste Mal sehen, bis April sind die Chips haltbar. :-) Dabei fällt mir ein, dass ich in das Geburtstagpäckchen meiner Freundin auch keine Tüte mit reingelegt habe. :-(

Von meiner Familie gab es noch kein Feedback. Aber der Freund einer Freundin fand die Balsamico Chips ganz gut, aber kaufen würde er sie sich nicht! Meiner Kollegin hatte ich eine Tüte mitgeben, weil ihre Tochter ab und zu gerne Chips isst. Nein, auch sie mag die Chip leider nicht, weil sie zu sauer sind.


Als ich letztens mit dem Flieger unterwegs war, gab es was salziges oder süßes. Ich entschied mich für salzig und was habe ich bekommen? Eine kleine Tüte Naturals mit Balsamico:


Auf dem Rückweg war ich schlauer und hab was Süßes genommen. ;-)

Vielen  Dank, dass ich bei der Testaktion der Naturals mit Balsamico von Lorenz dabei sein durfte, auch wenn sie so gut wie niemandem in meinem Familien- und Freundeskreis geschmeckt haben!

Ruhige Weihnachten!

Dieses Jahr bin ich etwas spät dran, dennoch möchte ich Euch ein ruhiges und stressfreies Weihnachtsfest im Kreise Eurer Familien wünschen! :-)


Sonntag, 22. Dezember 2013

head&shoulders apple fresh

Vor einiger Zeit habe ich mich bei for me auf ein "Blind-Test"-Botschafter-Projekt beworben. Es war nur bekannt, dass es ein Shampoo und eine Pflegespülung ist, aber der Hersteller blieb geheim. Alles sehr mysteriös. ;-)

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich eine Zusage erhalten habe! Doch war die Freude nur kurz. Als das Paket nämlich kam, konnte ich mir sofort denken, um welches Produkt es sich handelt:


Die Flaschenform ist eindeutig head&shoulders:


Hätte ich vorher gewusst, dass es um head&shoulders geht, hätte ich mich nicht beworben, da ich keine Schuppen habe. Aber da ich ausgewählt worden bin, habe ich meine Haare mit dem Shampoo und der Pflegespülung gewaschen.


Die Konsistenz des Shampoos ist irgendwie anders als andere Shampoos, etwas fester, obwohl es auf dem Foto nicht so aussieht. Es ist übrigens der schöne grüne Klecks. ;-) Das Shampoo lässt sich gut im Haar verteilen und schäumt sehr schön auf. Eigentlich reicht ein kleines bisschen, aber ich nehme irgendwie immer zu viel. Wenn man einen kleinen Klecks nehmen würde, wäre das Shampoo sehr ergiebig. Die Pflegespülung ist weiß und hat eine ganz andere Konsistenz als das Shampoo, was man auch auf dem Foto sieht. Sie lässt sich auch sehr schön in den Haarlängen verteilen und gut ausspülen. Und nun zum Duft: Er ist einfach himmlisch, lecker nach grünem Apfel, was man auch schon beim Öffnen der Flasche riecht! Meine Vermutung fiel auf die schon vorhandene Sorte apple fresh und ich dachte: "Warum testen wir eine Sorte, die es schon gibt??"

Die Auflösung folgte in einem neuen Paket:


Ich hatte also Recht: Es handelt sich um head&shoulders apple fresh!! Neu an diesen beiden Produkten ist der verbesserte und langanhaltende Apfelduft! Der mit einer so genannten Scent Burst Technologie ausgestattet ist, was soviel wie Duftexplosion heißt.


Wie immer gab es zu den Original-Flaschen jede Menge Proben zum Weitergeben (von der Sorte apple fresh Shampoo und Pflegespülung und von der Sorte citrus fresh Shampoo) und zwei Teststreifen:


Ich habe fast das komplette for me Päckchen in das Weihnachtspaket an meine Schwester mit reingelegt. Sie hat Schuppen und benutzt nur head&shoulders, weil kein anderes Shampoo hilft. Sie wechselt oft zwischen den Sorten und natürlich hatte sie auch schon apple fresh. Sie hat sich riesig gefreut! :-) In der Shampoo-Flasche sind 300 ml enthalten und in der Pflegespülung-Flasche 250 ml, die je 3,99 € kosten.

Die Flaschen ohne Etikett habe ich behalten und benutze sie immer noch. Da head&shoulders sehr mild ist, kann es auch von Leuten benutzt werden, die keine Schuppen haben.

Wie schon erwähnt, gefällt mir der grüne Apfel-Geruch beim Haare waschen sehr gut. Den langanhaltenden Apfelduft kann ich leider nicht beurteilen, da ich meine Haare seit einiger Zeit nach der Haarwäsche entweder mit einem Öl bearbeite oder mit einer Wunder-Kur besprühe (als Hitzeschutz beim Haare föhnen). Ich habe das Gefühl, dass meine Haare gepflegt werden und auch schön aussehen. Bedenken hatte ich wegen schneller fettig werdendes Haar. Wenn ich keine Mütze aufsetze, habe ich sogar manchmal das Gefühl, dass meine Haare länger frisch bleiben! Aber eins gibt es doch, was mich etwas stört und deswegen werde ich head&shoulders auch nicht nachkaufen: Ich habe eine juckende Kopfhaut! Zwar nicht die ganze Zeit, aber ab und zu und das empfinde ich als unangenehm.

Die Idee, ein Produkt zu probieren, ohne den Namen bzw. Hersteller zu wissen, finde ich klasse! Hätte ich vorher gewusst, dass es um head&shoulders geht, hätte ich mich nicht beworben und hätte nie erfahren, wie toll ein Schuppen-Shampoo riechen kann! Aber vielleicht hätte man eine neutralere Flaschenform wählen können? So konnte man doch leicht den Hersteller erraten. ;-)

Freitag, 29. November 2013

GARNIER "The Miracle Experience" geht weiter...

Gerade erst habe ich Euch von meinem tollen Wochenende in Berlin erzählt! :-) Aber wie Ihr wisst, sollte das neue Garnier Beauty-Produkt noch geheim bleiben. Nun verrate ich Euch warum: Ihr dürft nämlich auf digitale Schatzsuche gehen und genau wie wir Buchstaben suchen!!! :-)

Die Buchstaben verstecken sich überall im Netz. Den ersten Buchstaben gibt es bei mir und bei den anderen Teilnehmerinnen des Events. Im letzten Bericht habe ich ihn Euch schon gezeigt. ;-) Hier ist er:


Der Lösungsbuchstabe ist das "O" an unseren Armbändern. :-)

Der nächste Buchstabe versteckt sich übrigens ab Montag, den 02.12.2013, irgendwo auf www.garnier.de. ;-)

Alle weiteren Infos zur digitalen Schatzsuche erhaltet Ihr ab Sonntag, den 01.12.2013, auf www.garnier.de/_de/_de/pflegelounge/gesichtspflege/miracle-experience.aspx.

Natürlich könnt Ihr auch gewinnen! Und zwar nicht nur exklusive Produkte zum Testen, sondern eine von Euch eine Reise zu einem der Sieben Weltwunder!!!

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Suche nach den Buchstaben und natürlich viel Glück! :-)

Dienstag, 26. November 2013

GARNIER "The Miracle Experience" Event in Berlin

Ich habe ein sehr aufregendes Wochenende hinter mir! Davon möchte ich Euch heute berichten, solange alles noch frisch im Gedächtnis ist. ;-)

20 Bloggerinnen wurden von GARNIER zur exklusiven Enthüllung eines neuen Beauty-Geheimnisses nach Berlin eingeladen! Und ich hatte das riesige Glück, dabei zu sein! Mein erstes Event und dann gleich so ein Großes!! :-D

 

Am 23.11.2013 ging es mit der Anreise per Bahn oder Flugzeug los. 18:30 Uhr haben wir uns alle an der Hotelbar des nhow Hotel Berlin (übrigens das erste Musikhotel Europas und dann noch alles in wunderschönem rosa/pink gehalten) getroffen - Come toghether:



Als erstes gab es für alle einen geheimnisvollen Cocktail:


Da ich keinen Alkohol trinke, habe ich mich für den alkoholfreien entschieden:


Der Cocktail hatte auf alle Fälle eine super Farbe und sah sehr lecker aus! Ich habe ihn ausgetrunken, aber irgendwie hatte er für mich einen etwas bitteren (Nach-) Geschmack.


Auf Schnitzeljagd sind wir gegangen! Wir wurden in drei Gruppen aufgeteilt und mussten eine Aufgabe lösen. Anschließend hat jede Gruppe einen Buchstaben bekommen (insgesamt hatten wir jetzt schon vier Buchstaben, den ersten haben wir zur Begrüßung erhalten) und alle drei Karten zusammen gelegt, ergaben das Restaurant, in dem wir essen gingen, le petit Felix (gegen 20 Uhr):


Auf den Plätzen lag ein kleines Geschenk:


Ein hübschen Armband, welches sehr wahrscheinlich meine Mädels haben wollen:


Vielleicht interessiert es Euch was wir leckeres gegessen haben? ;-)

Marinierte Beete mit Traubenkernöl

Gebratenes Entrecote (200 g), Bohnencassoulet, Pommes Macaire

Crème brulée

Hat alles sehr gut geschmeckt! :-)

Anschließend haben wir uns ein bisschen Berlin bei Nacht per Shuttle Service angeschaut (etwa ab halb elf). Einen kurzen Stopp für eine Foto-Session gab es am Brandenburger Tor:


Gegen 23:15 Uhr ging es für uns in den spindler & klatt Club :


Auf dem Weg zum Eingang stand ein goldenes Kamel ;-) :


Bis zwei Uhr sollte es in dem Club gehen, aber jede konnte sich mit dem Shuttle Service zurück ins Hotel (oder woanders hin) fahren lassen. Da ich kein Party-Mensch bin, war ich gleich beim ersten Schwung mit dabei. ;-)

Am 24.11.2013 fing der Tag mit einem reichhaltigen Frühstück gegen halb zehn an. Im Anschluss wurden wir mit einem Bus zu einem Schnupperkurs in Frau Tonis Parfum Berlin Manufaktur gefahren:




Jede Menge Parfums gab es zu schnuppern:


Zwischendrin, um die Nase etwas zu neutralisieren, gab es Kaffeebohnen zu beschnuppern. Natürlich mussten wir uns Notizen machen, welche Düfte uns besonders gefallen. Und aus diesen Düften wird dann unter Anleitung der Duftexperten ein individuelles Parfum kreiert (aus zwei bis drei Parfums). Normalerweise trage ich gar kein Parfum, aber wir haben es geschafft, eins zu kreieren, was für meine Nase gut riecht und nicht so sticht. ;-) Aus Tulpe und Valeria wurde eins für mich "gemixt", es soll leicht sein:


Bei Prosecco, Wasser, Trauben und Knabberei haben wir gewartet, bis unsere Parfums fertig wurden:


Beim Verpacken konnten wir zu schauen:


Dann war es soweit, wir bekamen alle die für uns persönlich kreierten Parfums:


Hier ist es ausgepackt, das sind 50 ml:


Aber benutzen sollten wir es erst nach drei Tagen, weil es solange "ziehen" oder vermischen muss. Ich bin schon sehr gespannt, ob es auch an mir gut riecht. ;-)

Gegen 13 Uhr ging es mit dem Bus zurück ins Hotel, dort gab es Mittagessen:


Kaum mit dem Essen fertig, ging es hoch zur Produktvorstellung! :-) Aber auch hier gab es kleine süße Leckerlies:


Herr Dr. Ludger Neumann hat einiges über das neue Produkt erzählt:


Wir durften es auch an uns ausprobieren:


Aber wir dürfen noch nichts über das neue Beauty-Geheimnis erzählen, es soll noch geheim bleiben! Wenn es Euch beruhigt, wir haben noch keinen Namen erfahren!! 


Es war ein schöner Ausblick, bei der untergehenden Sonne:


Aber der Regenbogen auf der anderen Fensterseite war auch nicht schlecht:


Die Leckerlies musste ich unbedingt probieren ;-) :


Gegen 16 Uhr war es dann vorbei. Wir wurden in drei Gruppen aufgeteilt, zwei zum Zug und eine Gruppe zum Flughafen. Ich bin mit etwas Verspätung gut zu Hause angekommen. ;-)

An dieser Stelle möchte ich mich bedanken, dass ich dabei sein durfte - es war echt super! :-) Das komplette anwesende GARNIER-Team und die anderen Teilnehmerinnen waren sehr nett! Einige der Bloggerinnen kennen sich schon von anderen Events. Da war es für mich doch etwas schwierig, aber ganz allein war ich nie. ;-) Es war auch alles total klasse organisiert!

DANKE!!!