Montag, 31. Dezember 2012

Eltern-Kind-Blogparade: Dezember 2012

Oh je, diesmal bin ich aber spät dran, sogar sehr spät!! In fast zwei Stunden ist der Dezember und damit auch das Jahr 2012 um!! Eigentlich wollte ich viel eher bei der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama mit schreiben, spätestens nach Weihnachten! Aber ich habe es gerade noch so geschafft: Wie schon im August 2012 handelt es sich um eine Spendenaktion, daher möchte ich unbedingt dran teil nehmen!!


Pro Teilnehmer spendet hautarzt-suche.de 3 € an die Deutsche Krebshilfe! Sehr empfehlen kann ich das kostenlose E-Book zum Thema "Hautkrebs bei Kindern"! In meiner Familie kam schon der weiße Hautkrebs vor und zur Zeit sehr aktuell Darmkrebs. Deswegen finde ich die Spendenaktion an die Deutsche Krebshilfe super!!

Spenden ist auch das Motto der Dezemberausgabe. Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich bisher noch bei keiner Aktion Geld gespendet habe. Anfang Dezember (oder war es Ende November?) stand einer vor der Tür und wollte eine Spende von mir. So zwischen Tür und Angel ist mir das nichts (meine Bankdaten weiter zu geben), ich habe nichts gespendet. Im Anschluss habe ich mit einigen darüber gesprochen und alle haben gesagt, dass sie auch nicht gespendet hätten, da es keine einmalige Spende gewesen wäre, sondern eine Regelmäßige...

Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich kein Geld an irgendwelche Organisationen spende? Ich finde es einfach viel zu unsicher, ob das Geld da auch ankommt, wo es ankommen soll (man liest und hört leider von zu vielen schwarzen Schafen). Ich "spende" lieber Geld an meine Familie! Vor einiger Zeit lag eine Person in meiner Familie mit der Miete etwas im Rückstand. Ich habe geholfen und sofort das Geld überwiesen! Wenn ich ehrlich bin, habe ich damit gerechnet, dass ich das Geld nicht zurück bekomme. Das wäre somit eine "Spende" an meine Familie. Aber immer mal wieder steht auf meinem Kontoauszug ein (kleiner) Betrag mit dem Betreff "Schulden". Das finde ich total süß, weil ich ja gar nicht damit rechne, dass das Geld zurück kommt. :-) Meine Familie darf sich jederzeit an mich wenden, wenn sie Probleme haben oder Hilfe brauchen!!! Aber ich denke, das ist in jeder Familie so, oder?

Auf der Homepage der Grundschule, in die meine Große im September kommt, gibt es die Aktion "Kinder helfen Kindern". Die Schüler und Schülerinnen packen für bedürftige Kinder in andere Länder Weihnachtspäckchen. Ich denke, dass wir da nächstes Jahr mit machen werden!

Zum Schluss möchte ich noch kurz erwähnen, dass es in meinem Umfeld ein paar (liebe) Menschen gibt, die ehrenamtlich (sehr) aktiv sind und die ich dafür sehr bewundere! Vielen Dank für Eure guten Taten!!

Sonntag, 23. Dezember 2012

Schöne Weihnachten!

Ich wünsche Euch ein tolles, erholsames und stressfreies Weihnachtsfest im Kreise Eurer Familien!



Montag, 17. Dezember 2012

CEWE Fotobuch

Wie oder wo bewahrt Ihr Eure ganzen Fotos auf? Ich muss gestehen, dass unsere auf dem PC sind und nur sehr selten angeschaut werden. Wenn ich etwa einmal im Jahr für die Verwandtschaft ein paar Fotos entwickeln lasse, damit sie sehen, wie groß die Kinder schon wieder geworden sind ;-), suche ich mir auch zwei oder drei aus. Die nehme ich mit auf Arbeit. Da mein Schreibtisch aber nicht unendlich groß ist, stehen da nur zwei Fotos. An der Wand habe ich so einen Fotovorhang, dort sind einige ältere Fotos drin. Aber weil es schon voll ist und ich die Fotos nicht austauschen mag, liegen ein paar aktuelle in meinem Schreibtisch...

Nun habe ich die Gelegenheit bekommen, ein CEWE Fotobuch zu erstellen! Ich habe schon oft davon gehört, aber bisher noch nie ein richtiges Fotobuch erstellt!

Zuerst musste die Software runter geladen werden. Als das erledigt war, musste ich mich für ein Format entscheiden: Klein, Groß, Quadratisch und noch viel mehr stehen zur Auswahl. Ich entschied mich für ein A4-Format (Groß).

Da ich noch kein Fotobuch erstellt und somit keine Ahnung hatte, habe ich mir vom Assistenten helfen und mir einen Vorschlag erstellen lassen. Leider hat er meine Fotos in meinem M-Laufwerk nicht gefunden. Also habe ich mir den Ordner mit den Fotos auf den Desktop kopiert. Von dort konnte ich mir den Ordner dann in das Programm ziehen. Die Fotos konnten nun nach Datum oder Dateiname sortiert werden, ich habe sie nach Datum sortiert.

Ich hatte aber viel zu viele Fotos in dem Urlaubs-Ordner (dabei waren das schon nur die schönsten)! Ich hatte nicht vor, für mein erstes Fotobuch (wo ich ja keine Ahnung hab, ob es überhaupt was wird und mir gefällt) gleich 43 € auszugeben! Also habe ich mich ans Löschen gemacht und noch weiter gelöscht, bis ich 60 Fotos auf 26 Seiten hatte.

Nun musste ich mich für einen Stile entscheiden, das fand ich ziemlich schwierig, da es jede Menge gibt! Von 18 Allgemeinen, 6 Reisen, 9 Familie, 8 Anlässe bis 7 für die Freizeit und Eigene Stile. Entschieden habe ich mich für Kräftige Farben unter Allgemeine.

Als nächstes wurde der Einband gewählt: Hardcover, Softcover, Leinen oder Heft. Ich entschied mich für ein Softcover. Dann bekam das Buch einen Titel und zwar den Buchtitel "Unser Urlaub auf Rügen" und als Untertitel "August 2012".

Und jetzt kam der Fotobuch-Vorschlag, der irgendwie nicht funktionierte. Alle paar Seiten war ein einziges Foto zu sehen, sonst war da rein gar nichts! Dann kam folgende Mitteilung: "CEWE Fotobuch funktioniert nicht mehr". Das Programm wurde geschlossen. Da ich nicht wusste, was ich jetzt machen soll, habe ich es erst mal gelassen...

Ein paar Tage später habe ich es noch einmal probiert. Da ja die Anwendung nicht korrekt beendet worden ist, wurde ich gefragt, ob ich die "Wiederherstellung starten" möchte. Ich war aber zu langsam, es kam eine Meldung, dass ich eine aktuelle Version/Software installieren soll, also habe ich das getan. Nach der Installation konnte ich wählen zwischen "Wiederherstellung starten" und CEWE Fotobuch "Löschen". Nach der Wiederherstellung war wieder genau das gleiche: Ganze 6 Fotos auf 26 Seiten!!

Ich habe mich dann dazu entschieden, noch einmal neu anzufangen. Dazu habe ich die Inhalte überschrieben, also die Fotos noch einmal rüber gezogen. Da ich alles neu auswählen musste, habe ich mich diesmal für den Stile Inseltraum unter Reise entschieden, der Rest ist geblieben.

Und was soll ich sagen, diesmal hatte es geklappt!! :-) Die Fotos hat der Assistent echt gut platziert! Nur mit den Hintergründen war ich überhaupt nicht zufrieden, die habe ich dann alle geändert. ;-) Ein paar Fotos habe ich etwas verschoben, da z. B. ein Kopf nicht da war oder so. Zum Schluss habe ich noch Text eingefügt: "Am Strand", "Sandskulpturen-Festival", "Rügenpark" und "Dinosaurierland".

Bei "Bestellen" wurde ich gefragt, ob ich das Produkt "nur" in den Warenkorb legen möchte oder auch speichern. Natürlich wollte ich es auch speichern, aber auch hier kennt es mein M-Laufwerk nicht, daher habe ich es in ein Laufwerk abgespeichert, welches das Programm kennt.

Dann konnte ich einen Handelspartner wählen, da stehen sehr viele! Ich habe mich für dm entschieden. Und um die Versandkosten von 3,95 € zu sparen, habe ich mich für die Variante "im Geschäft abholen" entschieden.

Nach der Registrierung habe ich meine Filiale ausgewählt, den AGBs zugestimmt und die Bestellung abgeschickt...

Mit meiner Auftragsbestätigung konnte ich mir dann mein fertiges Fotobuch bei dm abholen. Auf dem ersten Blick ein super tolles Fotobuch, die Vorderseite:


Und hier die Rückseite:


Beim durchblättern dann aber der Schock:


An zwei Stellen in dem Buch war jeweils eine schwarze Fläche, wo eigentlich Fotos sein sollten!!! Da ich das Buch ja gespeichert hatte, habe ich gleich nachgeschaut und da waren keine schwarzen Flächen!

Auf Nachfrage habe ich vom Kundendienst die Auskunft bekommen, dass dies sehr wahrscheinlich an einem technischen Problem in der CEWE Fotowelt-Software liegt, das mit der kommenden Version behoben sein wird.

Es hat ein Weilchen gedauert, bis ein Update verfügbar war. Als die aktuelle Version installiert war, habe ich das Buch (hatte es ja gespeichert) noch einmal bestellt. Doch diesmal sollte ich es mir per Post zu schicken lassen.

Es hat nicht lange gedauert und ich hatte mein neues Fotobuch und vor allem eins ohne schwarze Flächen in den Händen!! :-)


Hier mal noch ein paar andere Seiten aus dem Fotobuch:


Für meinen ersten Versuch muss ich sagen, dass es ein richtig tolles Fotobuch geworden ist! Gerade erst habe ich entdeckt, dass sogar auf dem Buchrücken der Titel zu lesen ist:


Fazit: So ein CEWE-Fotobuch ist eine tolle Sache! Das Buch ist super geworden! Die Erstellung hat zwar sehr viel Zeit in Anspruch genommen, trotz Assistenten, aber das lag vermutlich daran, dass ich bisher noch kein Fotobuch erstellt hatte und es viel zu viele Funktionen gibt (die alle noch entdeckt werden müssen)! ;-) Durch das Softcover ist es auch nicht so dick. Es lässt sich biegen, gut blättern und anschauen. Ich bin richtig beeindruckt von der Qualität des Drucks, die Fotos sind kräftig und scharf! Vielen Dank auch an den Kundendienst, der mir bei meinem Problem mit den schwarzen Flächen in meinem Fotobuch geholfen hat, bzw. dass ich noch ein neues Fotobuch bestellen konnte! Nächstes Jahr gibt es bestimmt wieder ein Urlaubs-Fotobuch von CEWE! :-)

Mittwoch, 21. November 2012

Baumschmuck

Nicht mehr lange und es werden wieder Weihnachtsbäume gekauft, aufgestellt und geschmückt. Was hängt Ihr an Eure Bäume? Normale Kugeln, Lametta oder ist es selbst gemachter Baumschmuck?

Unser Baum war in den letzten Jahren immer gleich, er war in rot-silber gehalten. Mir hat er immer sehr gut gefallen, aber dieses Jahr wollen wir mal neue Kugeln kaufen. Vielleicht rosa oder lila. :-)

Schaut Euch mal dieses Foto an:


Ist doch nett, oder? :-) Das hing vor zwei Jahren noch zusätzlich in unserm Baum. Meine Große hatte diesen Weihnachtsmann zum anmalen vom Nikolaus (von der Oma) bekommen. Nun hoffe ich, dass ich mit diesem Bild bei Funkelfaden ihrem Baumdeko-Gewinnspiel mit machen kann. Zu gewinnen gibt es nämlich tolle Kneipp®-Pakete!! :-)

Sonntag, 18. November 2012

Wandmotive im Kinderzimmer

Anfang des Jahres haben wir mit der Umgestaltung unserer Wohnung begonnen. Es wurde allerhöchste Zeit, dass auch unsere jüngste Tochter ihr eigenes Zimmer bekommt!

Wir hatten damals in weiser Voraussicht eine 4-Zimmer-Wohnung genommen. Am Anfang, noch Kinderlos, hatte jeder sein eigenes Zimmer. "Mein" Zimmer wurde als Gästezimmer für Besucher genutzt und "sein" Zimmer war unser Arbeitszimmer. Da stand aber auch noch ein Einzelbett für Gäste bereit.

Als unsere Große geboren wurde, haben wir in der ersten Zeit nichts verändert. Sie hat bei uns im Schlafzimmer geschlafen (mehr in unserem Bett, als in ihrem Bett) und im Wohnzimmer gespielt. Irgendwann (wenn ich ehrlich bin, weiß ich gar nicht mehr wann es war bzw. wie alt meine Große war) hat sie ihr eigenes Zimmer bekommen. Die Entscheidung, welches von "unseren" Zimmern das Kinderzimmer werden sollte, fiel uns recht leicht: "Mein" Zimmer sollte es sein! Denn wir hatten uns sehr an das Arbeitszimmer gewöhnt. ;-) Wir hatten schon versucht, es etwas Kinderfreundlich einzurichten, z. B. mit einer Winnie Pooh-Bordüre, einem Winnie Pooh-Poster und einem Kinderteppich. ;-) Falls Gäste kamen, mussten sie es sich im Wohnzimmer gemütlich machen oder eben, wenn es nur eine Person war, im Arbeitszimmer.

Dann kam der große Tag, an dem unser schönes bzw. praktisches Arbeitszimmer aufgelöst werden musste und in ein Kinderzimmer umgewandelt werden sollte! Gleichzeitig sollte die Große ein Hochbett bekommen, sie hatte ja bis dahin noch immer freiwillig ihr Babybett:


Alle Möbelgeschäfte in der Nähe wurden besucht. Aber so ein Hochbett, welches ich mir vorstellte, gab es einfach nicht! Ich wollte gerne eins mit Kleiderschrank und Schreibtisch drunter.

Stattdessen fanden wir einen neuen großen Wohnzimmerschrank! ;-) Also haben wir als erstes das Wohnzimmer (neu) gemacht: Gestrichen, neuen Teppichboden rein (der alte war schon sehr bekleckert, vor allem durch die Kinder) und den neuen Wohnzimmerschrank. Der Rest ist geblieben, also Couch und Essecke.

alter Wohnzimmerschrank

neuer Wohnzimmerschrank

Als wir mit dem Wohnzimmer fertig waren, ging es ans Arbeitszimmer. In unserem Schlafzimmer hatten wir zwei große Kleiderschränke (einer war meiner und der andere war seiner; so ist das, wenn zwei Haushalte zu einem werden). Um Platz für unseren PC-Schreibtisch im Schlafzimmer zu haben, musste ein Kleiderschrank weichen. Der ist dann mit ins (zukünftige) Kinderzimmer gekommen. Bisher stand der Wickeltisch, der ein kleiner PC-Eck-Tisch ist, auch noch im Kinderzimmer der Großen.

Nach dem Kinderzimmer der Kleinen, kam das andere Kinderzimmer dran. Das Hochbett, welches mir vorschwebte, habe ich im Internet bestellt, da ich es in keinem einzigen Möbelgeschäft fand. Zwei bis drei hatte ich zur Auswahl und meine Tochter durfte sich eins aussuchen. Das ist es geworden:


Leider passt es nicht ganz auf das Bild, weil ihr Zimmer recht klein ist. Aber ich hoffe, dass man es trotzdem erkennen kann. :-) Uns allen gefällt es super gut! Und es ist genauso wie ich es mir vorgestellt habe, fast noch besser! ;-)

Nun fehlte nur noch etwas an den Wänden. Aber was? Bilder oder (wieder) Poster aufhängen? Dann hatte ich es: Wandtattoos sollten es sein! Aber an welche Wand? In beiden Kinderzimmer ist eine kleine Garderobe für die Jacken der Mädels. Da drüber sollte ein Wandtattoo hin! So sehen die Wände jetzt aus:

Garderobe der Kleinen

Garderobe der Großen

Kurze Erklärung, warum gerade diese Motive: Mir persönlich haben sie total gut gefallen! ;-) Nein im Ernst, meine Große geht im Kindergarten in die Giraffen-Gruppe und meine Kleine in die Elefanten-Gruppe, daher fand ich diese Motive passend und sehr schön. :-)

Und weil ich so schön dabei war, habe ich gleich noch eins mit bestellt und zwar diesen wunderschönen Regenbogen:


Nun hoffe ich natürlich, dass meine Kleine noch lange in ihrem Babybett schlafen wird, denn über ihrem Bett habe ich den Regenbogen angebracht. ;-)

Freitag, 16. November 2012

Sonne, Mond und Sterne - Die Gewinner sind...



Bevor ich Euch die Gewinner präsentiere, möchte ich Euch die Laternen meiner Kinder zeigen, die sie dieses Jahr im Kindergarten gebastelt haben:


Die Erzieherinnen im Kindergarten waren total begeistert. Ich finde sie irgendwie ziemlich ähnlich wie die vom letztem Jahr (siehe Motto-Bild in der Mitte und rechts außen).

Durch meine Bloggeraktion habe ich einige richtig tolle Laternen gesehen. Auch, dass wirklich schöne Laternen im Kindergarten gebastelt werden!

Ich hätte mir gewünscht, dass mehr Blogger an meiner Sonne, Mond und Sterne-Aktion teilnehmen. Aber immerhin waren es zehn Teilnehmer! :-) Vielen Dank für die schönen Laternen!!

Und wer hat nun gewonnen? Ich sag es Euch. ;-)

Set 1 geht an Kira!


Set 2 geht an Constanze!


Set 3 geht an Sumsebiene!


Set 4 geht an Tante Trulla!

Herzlichen Glückwunsch Euch vier! Bitte schickt mir Eure Adresse so schnell wie möglich über mein Kontaktformular oder über die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse!

Donnerstag, 15. November 2012

elmex KARIESSCHUTZ Zahnspülung

Vor einiger Zeit hatte ich mal erwähnt, dass mir Mundspülungen zu scharf sind. Nun habe ich eine gefunden, die total klasse für mich ist!! :-)

Und zwar die elmex KARIESSCHUTZ Zahnspülung! Die ist total mild und schmeckt mir "lecker"! ;-) Endlich eine Mundspülung, die ich auch benutzen kann!


Das tägliche Zähneputzen wird durch die gebrauchsfertige Mundspülung unterstützt, da sie einen Kariesschutz aufbaut und somit widerstandsfähigere, gesunde Zähne macht. Gegen bakterielle Säureangriffe wird ein Schutzfilm gebildet. Super finde ich, dass die Zahnspülung ohne Alkohol und künstliche Farbstoffe ist! Wenn sie am Abend nach dem Zähneputzen angewendet wird, wirkt das Aminflourid über Nacht nachhaltig.

Die Anwendung ist wie bei anderen Mundspülungen: Nach dem Zähneputzen ca. 30 Sekunden mit 10 ml den Mund spülen und ausspucken. Nicht schlucken und auch nicht den Mund nach spülen! Bei anderen Mundspülungen habe ich immer viel weniger genommen, viel kürzer gespült und musste nach spülen. Aber bei der elmex Kariesschutz Zahnspülung ist es, wie schon erwähnt, durch den milden Geschmack nicht nötig. Eine Verschlusskappe voll sind übrigens 10 ml (echt praktisch).


Sobald Kinder das Ausspucken beherrschen, dürfen sie die Mundspülung auch benutzen, also ab 6 Jahren. In vier Monaten wird meine Große 6 Jahre. Mal schauen, vielleicht probiere ich es dann mal mit der Mundspülung. Ihren ersten Milchzahn hat sie inzwischen verloren, der neue bleibende Zahn war ja schon vorher da. ;-)

Wenn meine Große nach mir kommt, wird sie schiefe Zähne bekommen und später eine Zahnspange benötigen. Da ist die elmex Kariesschutz Zahnspülung super, denn sie ist besonders für Träger von Brackets und herausnehmbaren Zahnspangen geeignet. Erhöhtes Kariesrisiko haben auch Leute, die gerne Süßigkeiten essen. ;-)

Auch wenn es Zeiten gibt, wo ich Süßes nicht mag, bin ich doch leider sehr anfällig für Karies. :-( Ich hoffe, dass es mit der Zahnspülung besser wird und meine Zähne einen Schutzfilm aufbauen!

Für mich endlich eine Mundspülung, die ich nach kaufen werde (auch wenn sie etwas teurer ist)!! In einer Flasche sind 400 ml Inhalt, die für ca. 40 Anwendungen reicht.

Übrigens, einmal die Woche benutze ich schon seit Jahren das elmex gelée!

Foto Memos im Vergleich

Innerhalb eines Jahres habe ich drei Gutscheine für Foto-Memokarten gewonnen, alle drei bei verschiedenen Anbietern! Also, wie ich finde, eine super Gelegenheit, sie miteinander zu vergleichen. ;-)

Als erstes habe ich bei Produkttesterin86 einen Gutschein gewonnen, inklusive Versandkosten für ein Spiel meiner Wahl von meinSpiel.de! Als ich ihn einlösen wollte, ging der Gutschein nicht (er war abgelaufen, aber mir wurde vorher kein Mindesthaltbarkeitsdatum mitgeteilt). Aber nach einem sehr netten Mail-Kontakt, habe ich einen neuen Gutscheincode bekommen! Das fand ich super nett!! :-)

Als zweites habe ich bei Conny's kleine Wunderwelt einen Gutschein gewonnen, für Memospiel-Karten mit 20 Paaren von Personello! Das Ablaufdatum war sehr lang, daher habe ich den Gutschein erst vor kurzem eingelöst.

Und vor noch nicht all zu langer Zeit habe ich bei Mauilein den dritten Gutschein gewonnen, für ein Foto-Memo Kartenspiel mit 24 Karten im Wert von 19,99 € von Fotopuzzle.de! Zur Zeit meiner Bestellung gab es ein tolles Herbst-Special: 48 Karten (24 Paare) kosten 19,99 €, also genauso viel wie 24 Karten (12 Paare)! Nach einem sehr netten Mail-Kontakt, wurde der Gutschein für 48 Karten frei geschaltet, einfach Klasse! :-)

Das Memo-Spiel von meinSpiel.de hat meine Große zu Ostern bekommen und so sieht es aus:


Die Memo-Spiel Karten von Personello wird meine Nichte vom Weihnachtsmann geschenkt bekommen. Da ich nicht so viele Fotos meiner Nichte habe, auf Grund der Entfernung, ist das Thema der Karten "Einschulung":


Das letzte Foto-Memo Kartenspiel vom Fotopuzzle.de bekommt unsere Kleine auch vom Weihnachtsmann:


Doch sehr unterschiedlich alle drei Foto-Memos, oder? Bei meimSpiel finde ich klasse, dass da auch die Rückseite mit einem Foto versehen werden kann. Bei Personello dagegen ist die Rückseite weiß und bei Fotopuzzle steht "Memo" drauf.

Vergleichen wir jetzt mal die Verpackungen. Das Memo von meinSpiel wurde in einer kleinen Schachtel geliefert, ganz nett mit einer kleinen Tüte Gummibärchen:


Die Foto-Memo-Karten selbst sind einer schönen Metallbox (ich hätte aber auch eine Stülpdeckelbox wählen können):


Personello hat die Memo-Karten in einer sehr einfachen Pappschachtel geliefert:


Ich bin gespannt, wie lange der Karton bei meiner Nichte halten wird. ;-) Die Karten fliegen etwas in der Pappschachtel umher:


Fotopuzzle dagegen hat die Memo-Karten in einem richtigen (personalisiertem) Spiel-Karton geliefert, mit Namen und Foto:


Selbst die Karten waren noch eingestanzt (heißt das so?):


Betrachten wir jetzt mal die Bild- bzw. Fotoqualität:

meinSpiel

Personello

Fotopuzzle

Mein persönlicher Eindruck der Fotoqualität: Personello gefällt mir leider nicht. Bei Fotopuzzle und meinSpiel ist der Druck sehr schön geworden. Bei Fotopuzzle (6 x 6 cm) und Personello (5 x 5 cm) sind die Karten quadratisch und etwas dicker, also vermutlich stabiler. Bei meinSpiel dagegen sind sie rechteckig (6,5 x 5 cm) und dünner (aber trotzdem stabil).

Welcher Anbieter ist Euer Foto-Memo-Karten Favorit? Ich bin mir nicht ganz sicher, weil jeder Anbieter etwas Tolles bietet!

Bei den Memospiel-Karten von Personello bin ich von der Qualität der Bilder nicht so überzeugt, aber toll finde ich, dass man die Stückzahl der Memo-Karten selber aussuchen kann!! Und der Versand ging relativ flott. Die Pappschachtel finde ich nicht besonders schön, gut ist aber, dass sie nicht all zu groß ist. Noch ein Plus-Punkt bei meinem Gutschein: Versandkosten brauchte ich keine zahlen! :-) 20 Spiel-Paare hätten mich 19,90 € inkl. Versand gekostet.

Zu dem Memo-Spiel von meinSpiel kann ich (leider) nur positiv berichten: Personalisierbare Vorder- und Rückseite ist einfach super! Kleines Dankeschön in Form von Gummibärchen. ;-) Klasse Service bei Problem mit dem Gutschein! Hier brauchte ich auch keine Versandkosten zahlen, da sie durch den Gutschein mit abgedeckt waren. Sehr schöne Geschenkbox inklusive (entweder Metallbox oder Stülpdeckbox)! Fotoqualität ist toll! 32 Kartenpaare hätten mich ohne Gutschein 27,80 € inklusive Versand gekostet.

Und zum Schluss das Foto-Memo von Fotopuzzle: Super fand ich, dass mein Gutschein dem Herbst-Special angepasst wurde!! :-) Sehr schön finde ich auch die personalisierbare Schachtel (es kann zwischen drei Farben gewählt werden, ein Foto kann ausgesucht werden und man der Schachtel einen Namen geben)! Schade nur, dass der Karton für die einzelnen Karten doch ziemlich groß ist. Die Fotoqualität ist richtig gut. Beim Herbst-Special hätten mich 48 Karten 19,99 € gekostet. Die Versankosten in Höhe von 6,99 € musste ich aber selbst zahlen!

Ich hoffe, mein Vergleich der drei Anbieter hat Euch etwas gefallen und war nicht all zu sehr durch einander. ;-) Vielleicht ist ja sogar für den ein oder anderen so ein personalisiertes Foto-Memo eine Geschenk-Idee für Weihnachten?? :-)

Dienstag, 13. November 2012

Neue Aktion bei meinfoto.de

Letztes Jahr hat meinfoto.de Produkttester gesucht und das tolle: Dieses Jahr auch wieder! Das passt zur Zeit super, da Weihnachten vor der Tür steht! Die Großeltern freuen sich garantiert wieder über eine tolle Leinwand mit aktuellen Fotos der Kinder! ;-)

Habt Ihr Interesse an einem Produkttest und wollt einen 50 € Gutschein (gilt nur für Leinwände und ist exkl. Versandkosten)? Dann schreibt einen kurzen Bericht über diese tolle Aktion, verlinkt meinfoto.de und schickt den Link per E-Mail an blogaktion@meinfoto.de mit dem Betreff "Produkttest Blog". Aber beeilt Euch, die Aktion ist befristet bis zum 31.12.2012!

Hier zeige ich Euch mal eine Leinwand, die hab machen lassen:


Ich finde sie einfach klasse! :-)

Verzeichnis für Gewinnspiele

Überall im Netz findet man Gewinnspiele. Hier eins, dort eins und da ist ja auch noch eins! Wenn ich z. B. das gesuchte Lösungswort nicht weißt, kann ich nicht mit machen...

Aber seit neuestem gibt es im Internet ein Gewinnspielverzeichnis, dort sind viele Gewinnspiele für Deutschland gelistet, sogar mit Lösungsvorschlägen! ;-) Schön finde ich auch, dass man sich die Gewinnspiele nach bald auslaufende (Aktuelle) und Neue Gewinnspiele anzeigen lassen kann. Wenn man Interesse an einem Gewinnspiel hat, braucht man nur "Zum Gewinnspiel" anklicken und schon ist man auf der Seite, wo das Gewinnspiel läuft. Das können alle möglichen Seiten sein, auch Gewinnspiele auf Facebook (wo man z. B. "nur" Teilen muss) oder eine E-Mail schicken.

Wenn man oft und viel an Gewinnspielen teilnimmt, aber auch keine Lust zum großartig Suchen hat, dem kann ich Gewinnspielverzeichnis.de empfehlen! Die Seite gibt es auch für Österreich und die Schweiz.

Zum Schluss wollte ich kurz erwähnen, dass ich nur bei Gewinnspielen mit mache, wo mich auch die Preise interessieren! Wenn es etwas zu gewinnen gibt, was ich nicht gebrauchen kann, mach ich da auch nicht mit! Und bitte immer schön die Teilnahmebedingungen lesen!!

Sonntag, 11. November 2012

Bloggeraktion: Startklar für den Winter

Kaum hatte ich einen Beitrag zu einer Bloggeraktion fertig geschrieben, kommt schon die nächste von Kerstin! Thema lautet diesmal: "Startklar für den Winter".


Virtuell schenkt uns Kerstin eine neue Winterjacke, die wir uns entweder für uns selbst, unseren Partner oder für die Kinder auf der Seite www.winterjacken.co aussuchen können. Dann möchte sie wissen, warum wir uns gerade für diese Winterjacke entschieden haben! Natürlich dürfen wir ihr auch gerne unsere Lieblingsjacken zeigen oder eben die Jacke, die für die neue weichen müsste. :-)

Als erstes dachte ich wie immer an die Kinder. Aber bei Kinderjacken wurde ich nicht fündig. Das ist aber nicht so schlimm, da ich für meine Mädels vor kurzem neue Winterjacken gekauft habe. Hier mal ein Foto von hinten (links die Große und rechts die Kleine):


Bei meiner Großen war es ein Komplettangebot mit Skihose vom Al*i und für die Kleine habe ich die Winterjacke bei Li*l gekauft. Sie haben aber jede noch eine warme Winterjacke (diesmal links meine Kleine und rechts die Große):


Kurz habe ich überlegt, ob ich jetzt mal an mich denken sollte. Aber eigentlich habe ich noch einen Wintermantel, den ich total liebe! Leider ist er schon älter und nicht mehr ganz dicht. Aber egal, ich liebe ihn! :-) Das ist mein gutes Stück:


So, mein Partner braucht dringend eine warme Winterjacke! Er läuft schon seit ein paar Jacken mit einer relativ dünnen Jacke im Winter rum. Aber er hat da seinen eigenen Geschmack. Was mir gefällt, gefällt ihm nicht und umgekehrt. Daher ist es ziemlich schwierig, was passendes für ihn zu finden. Aber egal, da es ja nur virtuell ist, sag ich Euch einfach, welche ich für ihn aussuchen würde. ;-) Und zwar gefällt mir besonders gut die Jack & Jones SHAKE Winterjacke! Sie ist schwarz, relativ schlicht und dennoch total klasse! Hier ein paar Merkmale, die diese Jacke zu meinem Liebling machen:
  • abnehmbare & gefütterte Kapuze mit Tunnelzug
  • Maschinenwäsche geeignet bei 30°C
  • perfekte Wärmedämmung durch Polyester (Füllung) und Polyamid (Oberstoff)
  • optimaler Feuchtigkeitstransport nach außen
  • innovative DWR Beschichtung (Schutz gegen Wind & Wetter)

Gerade habe ich ihn gefragt, wie er die Jacke findet und seine Antwort: "Ziemlich helles Innenfutter, da sieht man bestimmt ziemlich schnell die Schwitzflecken." Tja, so ist das, an jeder Jacke die ich ihm zeige, findet er etwas, was ihm nicht taugt. Dabei könnte die Jacke problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden!

Die Jacke ist doch toll, oder? Ist das bei Euch bzw. Euren Männern auch so??

Mittwoch, 7. November 2012

Bloggeraktion: Weihnachten in der Familie

Langsam aber sicher wird jedem Bewusst, dass Weihnachten schon fast vor der Tür steht! Das heißt, viele werden so langsam überlegen, wie, wo und mit wem sie Weihnachten verbringen werden. Es gibt aber auch welche, dazu zähle ich mich jetzt mal, die wissen, wie Weihnachten ablaufen wird. :-)

Und zwar verbringen wir Weihnachten und die Weihnachtsfeiertage allein zu viert. Das liegt daran, dass die Familie oder besser gesagt wir so weit weg wohnen, ganze 600 km liegen zwischen uns. Während meiner ersten Schwangerschaft haben wir Weihnachten das letzte Mal gemeinsam mit der Familie gefeiert. Aber da haben wir gemerkt, dass es Stress pur ist! Hier hin, dahin und dann noch die besuchen. Natürlich ist es schön, die Familie zu sehen, aber die lange Strecke mit inzwischen zwei Kindern zu fahren und womöglich bei Glatteis: Nein Danke! In den 5 Jahren, die wir Weihnachten schon alleine feiern, ist aber auch keiner von der Familie zu uns gekommen...

In der Woche vor Weihnachten kaufen wir gemeinsam den Weihnachtsbaum, der dann von uns am 23.12., wenn die Kinder im Bett sind, geschmückt wird. In den letzten Jahre haben wir es so gemacht, dass wir am 24.12. mittags zu Mc Donalds gegangen sind und am Abend gibt es ganz traditionell (wie bei vielen vermutlich) Kartoffelsalat mit Würstchen! ;-)

Aber vor Kartoffelsalat und Würstchen gibt es die Geschenke! Bei uns bringt sie der Weihnachtsmann und legt sie unter den Baum, wenn der Papa mit den Kindern einen Spaziergang macht! ;-) Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag sind für uns relativ normale Tage.


Warum ich Euch das jetzt erzählt habe? Die Testmama hat (mal wieder) eine tolle Bloggeraktion gestartet, in der sie von uns wissen möchte, wie wir Weihnachten verbringen und was gekocht wird! Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen und zwar 10 Amazongutscheine im Wert von je 20 €, die von Gutscheindrache.de gesponsert werden!

Samstag, 3. November 2012

Eltern-Kind-Blogparade: November 2012

Nächsten Monat fängt der Dezember an und da haben die meisten (Kinder und Erwachsenen) einen Adventskalender. Daher möchte die Testmama gerne unsere sehen. Natürlich am liebsten selbst gebastelte mit Anleitung! ;-)


Leider muss ich Kerstin und Euch enttäuschen! Ich habe überlegt, ob ich diesmal welche selber bastel (z.B. aus Klopapierrollen). Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Lust und vor allem keine Zeit (die Kinder sind ja eigentlich immer bei mir), los zu rennen, um 24 Kleinigkeiten für die Türchen zu suchen und kaufen und das dann natürlich in doppelter Ausführung! Denn nicht nur meine Große möchte einen Kalender, sondern meine Kleine natürlich auch!! Wenn ich ehrlich bin, freu ich mich auch über einen Adventskalender. ;-)

Meine Mutter hat für ihre Enkel Adventskalender zum selbst befüllen gekauft. Sie fängt immer schon im Sommer mit der Suche nach Kleinigkeiten an. Aber dieses Jahr ist sie gestürzt und sie hatte sehr lange mit ihrem Fuß zu tun. Daher hatte sie logischerweise keine Zeit zum Suchen. Das heißt für die Kinder, dass es diesmal keinen Kalender von der Oma geben wird. Einerseits schade, aber ich hab schon damit gerechnet. Daher habe ich mich auf die Suche nach schönen Alternativ-Kalendern gemacht.

Für meine Große habe ich schon einen gekauft (im Internet bestellt) und zwar Lauras WeihnachtsStern Adventskalender:


 Ich fand er sah schön aus, aber ich bin doch sehr enttäuscht:


 Die Bücher sind ja mehr als Mini:


Ich hatte ihn bestellt, weil er für Kinder ab 5 Jahren sein soll und für 9,95 € fand ich es okay. Aber nach dem es so winzig kleine Büchlein sind, würde ich diesen Kalender nicht noch einmal kaufen!!

Für meine Kleine habe ich auch schon einen im Kopf und zwar den Pixi Märchen Adventskalender! Der kostet zwar 19,95 €, aber das sind 24 (bekannte) Märchen in praktischer Form. Der ist zwar erst für Kinder ab 3 Jahre, aber so lange dauert es ja auch nicht mehr, bis sie 3 Jahre ist. ;-)

Letztes Jahr habe ich für meinen Partner einen Foto-Adventskalender gestaltet. Da er ganz gut ankam, bin ich am überlegen, ob ich das dieses Jahr wieder für ihn mache. Oder soll es diesmal ein Foto-Adventskalender mit Schokolade sein? Ein kleines bisschen Zeit habe ich ja noch... ;-)

So, das war es auch schon, was ich zum Thema Adventskalender zu berichten habe. Nur noch eins: Diesen Monat sponsert sparbaby passend zum Thema fünf verschiedene Adventskalender! :-)